21.11.16 Mundhygiene

Die richtige Zahnbürste für Ihre Zahngesundheit

Die passende Zahnbürste - Die Zähne morgens und abends mit einer Zahnbürste zu putzen ist eine Routineangelegenheit, der wir meist keine besondere Beachtung schenken. Zahnpasta auf die Zahnbürste, Zähne putzen, ausspülen, fertig! ...

Richtige Zahnbürste

Die passende Zahnbürste

Die Zähne morgens und abends mit einer Zahnbürste zu putzen ist eine Routineangelegenheit, der wir meist keine besondere Beachtung schenken. Zahnpasta auf die Zahnbürste, Zähne putzen, ausspülen, fertig! Doch die Wahl der falschen Zahnbürste, verbunden mit einer ungünstigen Putztechnik kann auf lange Sicht große Folgen für Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch haben.

Zahnbürste ist nicht gleich Zahnbürste

In Drogerien und Supermärkten wird man von dem großen Angebot an Zahnbürsten und Zahnpflegeprodukten fast erschlagen. Zahnbürsten in allen Formen und Farben, mit harten Borsten, weichen Borsten, mit ergonomischem Griff oder mit niedlichen Figuren für Kids. Doch welche Zahnbürste ist nun die richtige für mich?

Elektrische Zahnbürste vs. Handzahnbürste

Egal ob elektrische Zahnbürste oder Handzahnbürste - beide Formen haben Ihre Daseinsberechtigung. Die klassische Handzahnbürste ist zumindest gefühlt noch das gängigere Modell in Deutschland, doch die elektrische Zahnbürste hat in den letzten Jahren deutlich an Beliebtheit gewonnen. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Eigenschaften der verschiedenen Zahnbürsten.

  • Elektrische Zahnbürsten

Elektrische Zahnbürsten sind Zahnbürsten, die batterie- oder akkubetrieben sind und die einen rotierenden oder vibrierenden Kopf besitzen. Man unterscheidet hier zwischen der klassischen elektrischen Zahnbürste mit einem runden, rotierenden oder pulsierenden Kopf und der Schallzahnbürste. Schallzahnbürsten haben einen längeren Kopf, ähnlich der Handzahnbürste. Anstatt zu rotieren, vibrieren sie, und zwar deutlich schneller als herkömmliche elektrische Zahnbürsten. Die Bürstenköpfe zum Auswechseln für elektrische Zahnbürsten gibt es in verschiedenen Härtegraden. Die elektrischen Zahnbürsten an sich haben meist eine Funktion, mit der sich die Intensität der Vibration regeln lässt. Auch eine Zeitfunktion zur Kontrolle der Putzdauer ist oft integriert.

  • Handzahnbürsten

Handzahnbürsten sind ebenfalls in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich. Das Hauptunterscheidungsmerkmal sind die unterschiedlich harten Borsten und die Größe des Zahnbürstenkopfes. Des Weiteren gibt es verschiedene Arten von Borsten, zum Beispiel besonders abgerundete Borsten um das Zahnfleisch nicht zu verletzen und gemischte und x-förmig angeordnete Borsten, um die Zahnzwischenräume verlässlich zu reinigen. Auch gibt es Zahnbürsten mit flexiblem Hals, welcher bei zu hohem Druck nachgibt, um eine Verletzung des Zahnfleisches zu verhindern. Viele Zahnbürsten sind zusätzlich mit einem Zungenreiniger - einer benoppten Gummifläche auf der Rückseite des Bürstenkopfes -ausgestattet, um Beläge von der Zunge zu entfernen. 

Vorteile und Nachteile von elektrischen Zahnbürsten im Vergleich zu Handzahnbürsten

Elektrische Zahnbürsten und Handzahnbürsten haben verschiedene Vor- und Nachteile. Elektrische Zahnbürsten sind in der Anschaffung deutlich teurer als eine Handzahnbürste. Auch die Wechselköpfe sind nicht immer ganz günstig. Ein weiterer Punkt ist natürlich der Akku bzw. die Batterien. Sind diese nicht aufgeladen, kann auch nicht geputzt werden. Erfreulich hingegen ist, dass moderne Akkus immer länger halten und es mittlerweile auch elektrische Reisezahnbürsten gibt, die auch ohne die große Ladestation auskommen können. Dank der Vibration und dem üblicherweise eingebauten Timer, putzt man mit einer elektrischen Zahnbürste in der Regel gründlicher. Auch die Handhabung ist besonders angenehm, die Hände verkrampfen nicht und die Anwendung ist vor allem bei Kindern und bei Personen, die Unterstützung beim Zähneputzen benötigen, deutlich leichter. 

Handzahnbürsten sind in der Anschaffung meist günstiger. Sie sind immer einsatzbereit und leicht zu transportieren. Es fällt kein Elektromüll an und für besonders umweltbewusste Personen gibt es Zahnbürsten aus nachhaltigen Naturmaterialien. Mit der richtigen Putztechnik kann man auch mit einer Handzahnbürste oft noch bessere Ergebnisse erzielen.

Die richtige Putztechnik ist entscheidend

Egal ob elektrische oder manuelle Zahnbürste, die richtige Putztechnik ist ein ganz besonders wichtiger Bestandteil der täglichen Zahnpflege. Obwohl man als Kind schon gelernt haben sollte, wie man sich die Zähne richtig putzt, wird in deutschen Badezimmern häufig mehr geschrubbt als geputzt. Zu hartes Aufdrücken mit der Zahnbürste, abgewetzte Borsten, zu kurze Zahnputzzeit - das ist Gift für Zähne und Zahnfleisch. Die Folgen sind neben Plaque entzündetes, sich zurückbildendes Zahnfleisch, freiliegende, schmerzempfindliche Zahnhälse und Zahnfleischbluten.

Der Zahnarzt zeigt Ihnen wie es geht

Lassen Sie sich daher die richtige Putztechnik von Ihrem Zahnarzt zeigen. Dies wird auch im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung angeboten. Bringen Sie Ihre Zahnbürste einfach mit! Bei Bedarf kann der Zahnarzt Ihre Zähne mit einer speziellen Farbtablette einfärben, damit Sie nach dem Putzen vor Ort sehen können, an welchen Stellen Sie gründlicher vorgehen sollten. Zusätzlich sollten Sie Ihre Putztechnik in regelmäßigen Abständen selbst kontrollieren, indem Sie Ihre Zähne ganz bewusst und sorgfältig putzen.

Elektrische Zahnbürste oder klassische Zahnbürste - Sie entscheiden selbst

Für welche Art von Zahnbürste Sie sich am Ende entscheiden, hängt ganz von Ihren persönlichen Präferenzen ab. Wichtig ist nur, dass Sie die Zahnbürste spätestens alle drei Monate wechseln und dass Sie die richtige Zahnputztechnik anwenden.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Zahnbürste die richtige für Sie ist, kontaktieren Sie Ihren Zahnarzt. Er wird Sie kompetent beraten und Ihnen den korrekten Umgang mit der Zahnbürste erläutern. 




Bewertung abgeben ...
Klicken Sie auf die Sterne um Ihre Bewertung abzugeben.

Artikel kommentieren:




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ihr Kommentar:*


Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus

Bisher:

Keine Kommentare


zum Experten-Portfolio
Dr. med. dent. Frank Zastrow, Wiesloch
21.02.2017, 15:11
Zahnmedizin, Zahnmedizin, Vorsorge, Vorsorgeuntersuchung, Zahnreinigung, Mundhygiene, Zahnaestetik, Bleaching, Zahnersatz, Kronen, Bruecken, Veneers, Implantate, Implantatplanung, Kieferknochen, Implantatverfahren, Implantatpflege, Parodontose, Zahnheilkunde, Schnarchen, CMD, Kinderzahnheilkunde, Prothesen, Wurzelbehandlung, Angstpatienten, Kariesbehandlung

Ihr Ansprechpartner

imc marketing services GmbH & Co. KG
Wolfgang Hentschel
Hauptstraße 104
69424 Mühlhausen

Tel. 06222 305383-53
info@implantat-spezialisten-deutschland.de
www.implantat-spezialisten-deutschland.de


Auf www.implantat-spezialisten-deutschland.de
können sich Patienten zu Zahnimplantaten informieren. Wir ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen kompetenten Zahnarzt.