22.12.11 Vorsorge, Allg. Zahnheilkunde

Krankheiten können sich zusätzlich auf die Zähne auswirken

Etwa 1.800.000 Menschen leiden in Deutschland an einer Herzschwäche und 5.000.000 Menschen haben Diabetes. Jährlich erleiden ca. 280.000 Einwohner einen Herzinfarkt und 200.000 einen Schlaganfall. Die Medikamente, die diese Menschen einnehmen, können die Blutgerinnung, andere Stoffwechselprozesse im Körper und Heilungsprozesse beeinflussen. 


Bei einem schlecht eingestellten oder nicht diagnostizierten Diabetiker heilt beispielsweise die Wunde nach einer Zahnextraktion schlechter.

Bei bestimmten Erkrankungen ist eine enge Abstimmung zwischen Zahn- und Hausarzt wichtig. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, rheumatoide Arthritis und neurologische Leiden sind Risikofaktoren, die bei einer Behandlung berücksichtigt werden müssen.

Quelle: Berlin (ots)




Bewertung abgeben ...
Bewertung: 5.0 von 5 | 1 Stimme(n)

Artikel kommentieren:


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ihr Kommentar:*


Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus

Bisher:

Keine Kommentare


zum Experten-Portfolio
Dr. med. dent. Uwe Richter, Heidelberg
21.02.2017, 15:11
Zahnmedizin, Zahnmedizin, Vorsorge, Vorsorgeuntersuchung, Zahnreinigung, Mundhygiene, Zahnaestetik, Bleaching, Zahnersatz, Kronen, Bruecken, Veneers, Implantate, Implantatplanung, Kieferknochen, Implantatverfahren, Implantatpflege, Parodontose, Zahnheilkunde, Schnarchen, CMD, Kinderzahnheilkunde, Prothesen, Wurzelbehandlung, Angstpatienten, Kariesbehandlung

Ihr Ansprechpartner

imc marketing services GmbH & Co. KG
Wolfgang Hentschel
Hauptstraße 104
69424 Mühlhausen

Tel. 06222 305383-53
info@implantat-spezialisten-deutschland.de
www.implantat-spezialisten-deutschland.de


Auf www.implantat-spezialisten-deutschland.de
können sich Patienten zu Zahnimplantaten informieren. Wir ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen kompetenten Zahnarzt.