06.08.15 Vorsorge, Mundhygiene

Richtig Zähneputzen

Wir verraten Ihnen die perfekte Zahnputztechnik! - Richtig Zähneputzen kann jeder? Viele Menschen setzen beim Zähneputzen leider die falsche Putztechnik ein. Nur mit der richtigen Zahnputztechnik bewahren Sie sich Ihre ...

Richtig-Zaehneputzen

Wir verraten Ihnen die perfekte Zahnputztechnik!

Richtig Zähneputzen kann jeder? Viele Menschen setzen beim Zähneputzen leider die falsche Putztechnik ein. Nur mit der richtigen Zahnputztechnik bewahren Sie sich Ihre Zahngesundheit. Sie beugen Karies, Plaque und Zahnfleischentzündungen vor und verhindern freiliegende Zahnhälse. Erfahren Sie jetzt hier im Zahnexperten-Forum, wie Sie Ihre Zähne richtig putzen.

Eine falsche Zahnputztechnik ist weit verbreitet

Nutzen auch Sie die Zahnputztechnik mit den kreisenden Bewegungen? Diese Art des Zähneputzens ist stark verbreitet, doch viele sind sich der Problematik dieser Putztechnik nicht bewusst. Speisereste und bakterienhaltige Zahnbeläge werden von der Zahnbürste tief in die Zahnzwischenräume und unter das Zahnfleisch geschoben. Auch das „schrubben“ der Zähne kann zu Schäden an Zahnschmelz und Zahnfleisch führen, besonders wenn unter zu starkem Druck geputzt wird. Besser funktioniert die sogenannte BASS-Methode. Diese Zahnputztechnik beseitigt Bakterien im Mundraum erfolgreich und wirkt schonend zugleich. Im nächsten Abschnitt erklären wir Ihnen, wie die BASS-Methode genau funktioniert. Die Kaufläche der Zähne, wird am gründlichsten durch die herkömmliche Zahnputztechnik gereinigt.

Richtig Zähneputzen mit der BASS-Methode

Die BASS-Methode zum Zähneputzen setzt sich aus zwei Schritten zusammen: Zunächst wird „gerüttelt“, anschließend „gewischt“. Für den ersten Schritt legen Sie die Borsten der Zahnbürste schräg (45° Winkel) an den Übergang von Zahnfleisch zu Zahn. Rütteln Sie dann mit sanften Bewegungen leicht hin und her. Dadurch entfernen Sie Plaque und die Borsten Ihrer Zahnbürste dringen tiefer in die Zahnzwischenräume ein. Setzen Sie jetzt die Zahnbürste nicht ab, denn nun folgt Schritt zwei: Wischen! Wischen Sie alle gelockerten Beläge mit einer Wischbewegung vom Zahnfleisch weg, hin zum Zahn - immer von Rot nach Weiß. Üben Sie währenddessen einen leichten Druck aus und wiederholen Sie den Vorgang mehrmals. Unsere Zahnexperten empfehlen zur Reinigung der oberen Schneidezähne von innen, die Zahnbürste senkrecht anzusetzen.

Angemessener Druck beim Zähneputzen ist wichtig

Der Druck beim Zähneputzen darf nicht zu groß sein, da es sonst zu Zahnfleischentzündungen oder freiliegenden Zahnhälsen kommen kann. Zahnfleischbluten kann ein erstes Anzeichen für eine falsche Zahnputztechnik sein. In diesem Fall sollten Sie den Druck auf die Zahnbürste verringern oder gegebenenfalls zu einer weicheren Bürste greifen. Auch eine schnell abgenutzte Zahnbürste kann darauf hinweisen, dass beim Zähneputzen zu fest gedrückt wird. Um den optimalen Druck herauszufinden, kann Ihnen am besten Ihr Zahnarzt helfen. Er analysiert Ihre Putztechnik und berät Sie umfassend.

Wie lange Zähneputzen?

Die Frage, wie lange Zähneputzen wirklich notwendig ist, lässt sich nicht pauschal beantworten, da jedes Gebiss unterschiedliche Anforderungen stellt. Ein Richtwert können wir Ihnen dennoch gerne nennen: Eine richtige Zahnpflege sollte maximal drei Minuten dauern. Im Vordergrund des Zähneputzens steht viel mehr die Gründlichkeit. Um für sich selbst die optimale Putzdauer herauszufinden, sollten Sie regelmäßig einen Zahnarzt zur Kontrolle aufsuchen. Bei einer Kontrolluntersuchung können Putzfehler frühzeitig aufgedeckt werden. 

Wie oft Zähneputzen?

Zweimal täglich Zähneputzen reicht vollkommen aus. Häufiger sollten Sie nicht Ihre Zähne putzen, sonst riskieren Sie Zahnschädigungen. Achten sie viel mehr darauf, dass Sie Ihre Zähne richtig putzen, das bedeutet vor allem bewusst und konzentriert zu putzen. Hierbei sollten Sie berücksichtigen, eine Stunde vor dem Zähneputzen nichts Saures wie einen Apfel oder Orangensaft zu sich zu nehmen. Die Säure weicht den Zahnschmelz auf, woraufhin dieser beim Zähneputzen nach dem Essen angegriffen und abgetragen werden kann.

Regelmäßig Zahnbürste wechseln für gründliche Zahnpflege

Zu einer optimalen Zahnpflege gehört auch, dass Sie regelmäßig die Zahnbürste wechseln - nach ca. zwei Monaten sollten Sie eine neue Zahnbürste kaufen. Die Borsten biegen sich mit der Zeit nach außen und können deshalb ihre Funktion nicht mehr richtig erfüllen und der Erfolg der täglichen Mundhygiene sinkt. Vor allem nach einer Infektion des Körpers sollte die Zahnbürste ausgetauscht werden. Nur so wird ein gesunder Mundraum gewahrt.

Richtig Zähneputzen - machen Sie den Schritt!

Die richtige Zahnpflege kann schon mit einfachen Tipps gelingen. Richtig Zähneputzen nimmt am Tag nur wenige Minuten in Anspruch und kann häufige Zahnarztbesuche verhindern. Auch wenn Sie am Anfang etwas mehr Zeit benötigen, um sich an die neue Zahnputztechnik zu gewöhnen, werden Sie lange davon profitieren. Nehmen Sie Ihre nächste professionelle Zahnreinigung doch einfach zum Anlass, Ihre Putzutensilien mit zum Zahnarzt zu bringen. Gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt können Sie Ihre Putztechnik besprechen und wertvolle Tipps erhalten.




Bewertung abgeben ...
Klicken Sie auf die Sterne um Ihre Bewertung abzugeben.

Artikel kommentieren:


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ihr Kommentar:*


Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus

Bisher:

16-04-18 09:02von Frank
Hallo zusammen,
dies ist ein sehr informativer Artikel.
Zahnimplantate sind wichtig.
Über diese Thematiken habe ich oft nachgedacht.
Es ist schwer gute Infos im Internet darüber zu finden.
Dies wird mir bei meiner Recherche zu dieser Materie sehr weiterhelfen.
Vielen Dank dafür.


zum Experten-Portfolio
Dr. med. dent. Rainer Roos, Neuhausen/Filder
21.02.2017, 15:11
allgemeine Implantologie, allgemeine Prothetik, allgemeiner Zahnersatz, ambulante Operationen, Ästhetische Zahnheilkunde, Bleaching, CAD/CAM Technologie, Computer 3D / Implantatplanung, Implantat - Sofortversorgung, minimalinvasives Vorgehen, Narkose / Dämmerschlafbehandlung, Parodontologie, spezielle Implantatprothetik, Veneers, Wurzelbehandlung, zahnärztliche Chirurgie

Ihr Ansprechpartner

imc marketing services GmbH & Co. KG
Wolfgang Hentschel
Hauptstraße 104
69424 Mühlhausen

Tel. 06222 305383-53
info@implantat-spezialisten-deutschland.de
www.implantat-spezialisten-deutschland.de


Auf www.implantat-spezialisten-deutschland.de
können sich Patienten zu Zahnimplantaten informieren. Wir ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen kompetenten Zahnarzt.