16.12.11 Implantatverfahren, Implantate

Schlüssellochchirurgie


In der Implantologie unterscheidet man zwischen dem klassischen Implantologie-Verfahren und der Minimal-invasiven Methode der Implantologie. Das minimal-invasive Verfahren unterscheidet sich vor allem in Dauer und Behandlungsschritten vom klassischen Verfahren. Denn bei dieser Methode müssen nur eine Knochenbreite von 3 mm und eine Höhe von 6-8 mm vorhanden sein. Dadurch wird in vielen Fällen der Behandlungsschritt des Knochenaufbaus hinfällig.

Behandlungsverlauf des minimal-invasiven Verfahrens

Beim Setzen eines Implantats mit Hilfe der Schlüsselloch-Chirurgie erfolgt zunächst eine Bohrung direkt durch das Zahnfleisch. Das Loch hat zunächst nur maximal 70% des späteren Implantatdurchmessers. Danach wird noch in der selben Sitzung das Implantat knochenkondensierend (kompressiv-verdichtend) in das zuvor gebohrte Loch eingebracht. Die eigentliche Implantation ist bereits nach einer Sitzung abgeschlossen. Es muss nur noch der eigentliche Zahnersatz in Form einer Krone, Brücke oder Prothese hergestellt und auf dem Implantat verankert werden. So kann man in vielen Fällen bereits nach 2 - 14 Tagen ein fertiges und bedingt belastbares Implantat erhalten.

Vorteile des minimal-invasiven Verfahrens

Die Vorteile dieses vereinfachten Verfahrens sind bestechend. Durch die Bohrung direkt durch das Zahnfleisch muss dieses nicht aufgeschnitten und wieder zugenäht werden, was die Heilung beschleunigt. Da das Implantat nicht erst im Knochen festwachsen muss und weil ein viel geringeres Knochenvolumen benötigt wird, kann die Behandlung in nur einem OP-Termin abgeschlossen werden. So kann man vor allem Zeit und bis zu 50% der Kosten sparen. Durch die Zeitersparnis können Sie sich bereits nach ca. 2 bis 14 Tagen ein Langzeitprovisorium eingesetzt werden, das Sie solange tragen können, bis Ihr definitiver Zahnersatz fertig ist. Außerdem entsprechen die Erfolgsprognosen der Minimal-invasiven Implantatbehandlung mindestens denen des klassischen Verfahrens. Sie haben so also in kürzerer Zeit eine preiswertere Alternative, die im Ergebnis dem klassischen Verfahren in nichts nachsteht.




Bewertung abgeben ...
Klicken Sie auf die Sterne um Ihre Bewertung abzugeben.

Artikel kommentieren:


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ihr Kommentar:*


Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus

Bisher:

Keine Kommentare


zum Experten-Portfolio
Praxis Dr. Schmoll & Partner, Eppelheim
21.02.2017, 15:11
Zahnmedizin, Vorsorge, Vorsorgeuntersuchung, Zahnreinigung, Mundhygiene, Zahnaestetik, Bleaching, Zahnersatz, Kronen, Bruecken, Veneers, Implantate, Implantatplanung, Kieferknochen, Implantatverfahren, Implantatpflege, Parodontose, Zahnheilkunde, Schnarchen, CMD, Kinderzahnheilkunde, Prothesen, Wurzelbehandlung, Angstpatienten, Kariesbehandlung

Ihr Ansprechpartner

imc marketing services GmbH & Co. KG
Wolfgang Hentschel
Hauptstraße 104
69424 Mühlhausen

Tel. 06222 305383-53
info@implantat-spezialisten-deutschland.de
www.implantat-spezialisten-deutschland.de


Auf www.implantat-spezialisten-deutschland.de
können sich Patienten zu Zahnimplantaten informieren. Wir ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen kompetenten Zahnarzt.