15.12.11 Mundhygiene

Zahnseide

Den Grundstein für saubere Zähne und gesundes Zahnfleisch legt man zu Hause, indem man täglich zwei mal die Zähne mit Zahnbürste und Zahnpasta reinigt. Doch es werden mehr als 30 Prozent der Zahnoberfläche (auch bei sehr gründlichem Putzen) von der Zahnbürste nicht erreicht. Dieser Aspekt wird vor allem Kindern noch viel zu selten vermittelt. Ein gesundes Gebiss verfügt immerhin über ca. 30 Zahnzwischenräume, die beim Zähneputzen i. d. R. nicht erreicht werden können. In diesen Zwischenräumen können Nahrungsreste zurückbleiben, die die Bakterienbildung fördern. Langfristig kann es zu Zahnzwischenraumkaries (Interdentalkaries) und Parodontitis kommen. Es empfiehlt deshalb, zur Reinigung der Zähne zusätzlich auch Zahnseide und Interdentalbürsten einzusetzen. Zahnzwischenräume, insbesondere im Zahnfleisch-Bereich, werden gut mit Interdentalbürsten erreicht. An den besonders engen Berührungspunkten zwischen den Zähnen ist hingegen Zahnseide gefragt.

Es gibt unterschiedliche Arten von Zahnseide. Gewachste Zahnseide gleitet sehr leicht durch die Zahnzwischenräume, ist dafür aber etwas breiter als die ungewachste Version. Die ungewachste Zahnseide hingegen kann bei Menschen mit sehr kleinen Zahnzwischenräumen schnell auffasern und ist damit schwieriger in der Anwendung. Darüber hinaus gibt es auch noch Zahnseide, die zum Schutz der Interdentalräume zur Kariesvorbeugung mit Aminfluorid getränkt ist oder Zahnseide in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, die neben ihrem reinigenden Effekt zusätzlich ein angenehmes Frischegefühl vermittelt.

Das wichtigste an der Zahnseide ist aber die Putztechnik, die man zur Säuberung der Zahnzwischenräume anwendet. Arbeiten Sie sich von der einen Seite auf die andere und beginnen Sie dabei hinter dem letzten Backenzahn. Spannen Sie hierfür die Zahnseide zwischen beiden Händen und bewegen Sie den Faden hin und her und dann nach oben. Beachten Sie dabei, dass der Zahnzwischenraum von zwei Zähnen begrenzt wird und Sie beide Seiten säubern.

Wer Probleme bei der Anwendung von Zahnseide hat, kann auch einfach auf ein Hilfsmittel zurückgreifen. Im Handel kann man Zahnseide in einer passenden Halterung kaufen, mit der man noch einfacher die Zahnzwischenräume säubern kann.

Wie oft sollte ich meine Zähne mit Zahnseide reinigen? Die Anwendung des sog. Floss sollte Ihre tägliche Zahnpflege ergänzen. Es wird empfohlen mindestens, zwei- bis dreimal wöchentlich Zahnseide zu verweden. Bei Brücken oder festen Zahnspangen kann der Bedarf höher sein. Vor allem nach dem Essen sollten Zahnzwischenräume und Kontaktpunkte intensiv mit Zahnseide gereinigt werden. Wichtig ist, dass auch Kinder bereits früh den Umgang mit Zahnseide erlernen!

 




Bewertung abgeben ...
Klicken Sie auf die Sterne um Ihre Bewertung abzugeben.

Artikel kommentieren:


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ihr Kommentar:*


Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus

Bisher:

Keine Kommentare


zum Experten-Portfolio
Dr. Meni Saban, München
21.02.2017, 15:11
allgemeine Implantologie, allgemeine Prothetik, allgemeiner Zahnersatz, ambulante Operationen, Ästhetische Zahnheilkunde, Bleaching, CAD/CAM Technologie, Computer 3D / Implantatplanung, Parodontologie, Wurzelbehandlung, zahnärztliche Chirurgie

Ihr Ansprechpartner

imc marketing services GmbH & Co. KG
Wolfgang Hentschel
Hauptstraße 104
69424 Mühlhausen

Tel. 06222 305383-53
info@implantat-spezialisten-deutschland.de
www.implantat-spezialisten-deutschland.de


Auf www.implantat-spezialisten-deutschland.de
können sich Patienten zu Zahnimplantaten informieren. Wir ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung durch einen kompetenten Zahnarzt.